Ausstellung im NBL

Ende Oktober 2016 war es dann soweit und ich war Teil der Ausstellung "(fast) verlorene Ansichten". Im Vergleich zur ersten Ausstellung hatten wir diesmal mehr Zeit für die Vorbereitung, fast zwei Monate. Neben Michaela Sewing von Sorceline Photographie und mir, hatten wir bei dieser Ausstellung auch noch Anita Merker von Augenmerker und Simone Karras von Momenta Somnia mit in's Boot geholt. Die Ausstellung fand in der Treppenhausgalerie des "Noch Besser Leben" in Leipzig-Plagwitz statt. Die Treppenhausgalerie selber ist ganz witzig. An das NBL angegliedert ist eine Pension. Im Treppenhaus dieser Pension waren, wie das früher eben üblich war, auf halber Treppe die Toiletten, jeweils zwei pro Etage. Mittlerweile wurden die sanitären Einrichtungen entfernt, die Zwischenwand jeweis zwischen den zwei Toiletten entfernt und dadurch entstanden auf jeder Zwischenetage ein kleiner Ausstellungsraum. Die Idee fanden wir so witzig, dass wir nicht lange überlegen mussten, um dort unsere Ausstellung zu veranstalten. Die Vernissage fand am 22. Oktober 2016 statt und die Ausstellung dauerte knapp vier Wochen.

Impressionen von der Vernissage

Fotos: Linsenfett